Einfach besser fotografieren mit der Canon EOS 500D

7. Juni 2009 von · 3 Kommentare
Kategorie: Literatur 

Aus der Digital ProLine Serie von Data Becker kommt für die Canon EOS 500D ein Buch, dass dem Einsteiger und Anwender die neue Kamera näher bringen soll als es das Handbuch kann.
Einfach besser Fotografieren mit der Canon EOS 500D, wie der Titel schon sagt „Einfach besser Fotografieren“. Das Buch bereitet die Information aus der Bedinungsanleitung einfach auf und ergänzt schwerige Passagen verständlich. Die vielen enthaltenen Workshops  vermitteln den Anwender das nötige Know-How mit einer Vielzahl von Tipps und Tricks für das optimale Bildergebnis.

  • Die technischen Highlights der Canon EOS 500D im Überblick
  • Mit den richtigen Kameraeinstellungen schnell zu überzeugenden Bildergebnissen
  • Konkrete Tipps für typische Aufnahmeszenarien

Das Buch wird noch durch die Funktionsweis und Wirkung der Canon EOS 500D, sowie weiterer  Tipps zur Pflege der Kamera und dem optimalen Zubehör abgerundet.

Einfach besser Fotografieren mit der Canon EOS 500D wurde von Dr. Kyra Sänger geschrieben und ist ab dem 12. Juni 2009 für ca. 39,95 im Buchhandel erhältlich.

Video zu Blende und Verschlusszeit

14. Oktober 2008 von · 1 Kommentar
Kategorie: Workshops 

Bei Audio Vido Foto Bild bin ich auf einen kleinen sehr lehrreichen Video-Workshop zum Thema Blende und Verschlusszeit mit der Spiegelreflexkamera aufmerksam geworden, das knapp 4:25 lange Video erklärt die Thematik Blende und Verschlusszeit sehr einfach, wer das Video sich anschauen möchte einfach dem Link folgen.

Der neue Micro Four Thirds Standard

21. September 2008 von · Kommentare deaktiviert für Der neue Micro Four Thirds Standard
Kategorie: Micro-Four-Thirds 

Logo Micro Four thirds Olympus und Panasonic stellen zur diesjährigen Photokina das Micro Four Thirds System als neuen Kamera-Standard vor. Die neuen Spiegelreflexkameras im Ultrakompaktformat!

Ganz neu ist dieser Standard nicht, denn dieser basiert auf das bekannte Bajonett Four Thirds System. Der Sensor und Kernmerkmale bleiben gleich, aber es gibt revolutionäre Neuerungen beim Mirco Four Thirds.

Micro Four ThirdsDas Micro Four Thirds-Bajonett hat einen 6 Millimeter kleineren Durchmesser.

Read more

Erste Micro-Four-Thirds Kamera

14. September 2008 von · 3 Kommentare
Kategorie: Kameras 

Lumix G Panasonic lässt die Fotogemeinde nicht mehr warten und Präsentiert die erste Kamera nach dem neuen Micro-Four-Thirds Standard, die Panasonic Lumix DMC- G1 ein Angriff auf die etablierten Spiegelreflexkameras.

Mit dem neuen Kamerakonzept soll es eine Revolution in der Fotografiewelt eingeläutet werden. Panasoniv will mit dem neuen Micro-Four-Thirds Standard neue Käuferschichten erschliessen, denen bisher eine herkömmliche Spiegelreflexkamera zu groß und unhandlich war.

Panasonic Lumix DMC-G1 Die Lumix DMC-G1 ist ein echtes Leichtgewicht mit nur 385 gr.! Erhältlich wird die Kamera in schwarz, rot und blau sein und lässt sich auch wie eine normale Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven bestücken, halt nur kompakter und um einiges leichter als die derzeitigen erhätlichen Objektive.
Read more

Canon EOS 50D kommt

26. August 2008 von · 3 Kommentare
Kategorie: Kameras 

Canon EOS 50DWie schon in der Gerüchteküche beschrieben, hat Canon heute offiziell die Canon EOS 50D vorgestellt. Die EOS 50D soll wohl die Nachfolge Kamera der gerade vor einem Jahr vorgestellten EOS 40D werden.

Die Technischen Daten die aus China bekannt wurden, stimmen so weit schon. Wer sich die technischen Daten genauer anschaut und und zwischen den Zeilen liest, wird einwenig entäuscht sein, da es sich eigentlich nur um eine Weiterentwicklung der guten Canon EOS 40D handelt und kaum spektakuläre neue Features auf wartet. Die EOS 50D hat den DIGIC IV Sensor, bei baugleichen Massen zum DIGIC III Sensor, bekommen. Das Sensorreinigungssystem wurde überarbeitet und weiter verbessert, die Serienbildgeschwindigkeit wurde auf bis zu 6,3 Bilder pro Sekundeerhöht, die EOS 40D schafft 6,0 Bilder. Die Canon EOS 50D soll wohl ab Oktober im Handel erhältlich sein und soll bei Markteinführung ca. 1.300,00 Euro kosten.

Features

  • 15,1 Megapixel APS-C CMOS-Sensor
  • Bis zu 6,3 B/s, bis zu 90 JPEG-Aufnahmen in Folge
  • DIGIC 4-Prozessor
  • ISO-Bereich bis 12800
  • 3-Zoll VGA LCD-Monitor
  • Live View Modus
  • 9-Punkt Weitbereich-Autofokus
  • Gehäuse aus Magnesiumlegierung
  • EOS Integrated Cleaning System

Weitere Infos zur EOS 50D gibt es bei Canon. Bildquelle: Canon.de

Gerüchteküche: Canon EOS 50D und EOS 7D

23. August 2008 von · 1 Kommentar
Kategorie: News 

Durch ein kleines Leck in der Gerüchteküche von Canon China sollen bald zwei neue digitale Spiegelreflexkameras auf dem Markt erscheinen. Durch das kleine Leck sind ein paar technische Details von den Kameras veröffentlicht worden.

Canon EOS 50D (Gerüchte)

  • Sensor: APS-C
  • Auflösung: 15,1 Megapixel
  • Prozessor: DIGIC IV
  • Monitor: 3″ VGA LCD, 920.000 dots
  • Sucher: 95%; 0,97x
  • Autofokus: 9-Punkt-AF
  • ISO: 100-3200 (erweitert: 6400 und 12800)
  • Verschlusszeiten: 1/8000 – 30 s
  • Serienaufnahmen: 6,3 B/s
  • Zwischenspeicher: für bis zu 16 RAW, 60 JPEG, 10 RAW+JPEG

Canon EOS 7D (Gerüchte)

  • Sensor: 24×36 Kleinbildvollformat
  • Auflösung: 18 Megapixel
  • Prozessor: Dual DIGIC III
  • Monitor: 3″ VGA LCD; 920.000 dots
  • Sucher: 100%; 0,76x
  • Autofokus: 19-Punkt-AF
  • ISO: 100-6400 (erweitert: 50-12800)
  • Serienaufnahmen : 5 B/s

Einen internen Bildstabilisator wird es bei Canon wohl immer noch nicht geben, hier setzt Canon immer noch auf die Objektiv-Baureihe. Aber genaues wird man erst auf der Photokina 2008 sehen/hören/anfassen, deshalb gibt es auch keine Termin für eine eventl. Veröffentlichung bis auf die schon genannte Photokina.

Canon Digital IXUS 80 IS

15. August 2008 von · 3 Kommentare
Kategorie: Kameras 

Canon Digital Ixus 80 IS Canon hat uns mit der Digital IXUS 80 IS (Bildstabilisator) eine Digitalkamera der Kompaktklasse geliefert die es wirklich in sich hat und den Wettbewerb aufhörchen liesen. Die Ixus 80 IS wurde mit einen DIGIC III-Prozessor ausgestattet der eine Auflösung von 8 Megapixel liefert, einem Bildstabilisator und einer Brennweite von 38 bis 114 Millimeter entsprechend dem Kleinbild. Lieferbar ist die Ixus 80 IS in vier trendigen Farben – Classic Silver, Chocolate, Candy Pink und Caramel.

Das Gehäuse der Ixus 80 IS kommt aus reines Aluminium in den schon genannten Farben, dass Gehäuse selber liegt wie immer Gut in der Hand und alle Funktionen sind schnell und leicht zu bedienen, halt die bekannte Symbiose aus Form und Funktion. Canon hat der Ixus 80 IS noch ein sehr leistungsstarkes optisches 3fach-Zoompbjektiv eingebaut das eine Brennweite von 38-114 mm liefert, der Bildstabilisator korrigiert die Verwacklungsunschärfe bzw. ermöglicht sogar scharfe Aufnahmen bei wenig Licht.

Canon IXUS 80 IS Der neue DIGIC-III-Prozessor, der auch in den neuen Spiegelreflexkameras von Canon eingebaut ist steuert die wichtigen Kamerafunktionen, eine neue Technologie von Canon ist die Motion-Detection-Technologie, damit sind Exzellente scharfe Bilder kein problem mehr, durch den High-ISO-Auto-Modus werden alle geeigneten Einstellung der Kamera vorgenommen. Die Face-Detection-Technologie ermöglicht die Erkennung von Gesichtern im Bild und stimmt die Aufnahme dieser Bildbereich ab, solange sich eine Person im Bild aufhält.

Die IXUS 80 IS hat ein großes 2,5 Zoll PureColor-LCD-II das einen sehr großen Betrachtungswinkel, aus fast jeder Position bietet. Das LCD selber bietet 230.000 Bildpunkte und einen hohen Farbkontrast. Die IXUS 80 IS hat mit 18 Aufnahnemodi! My Colors für kamerainterne Farbeffekte und einen Videomodus mit bis zu 30 bilder pro Sekunde. Gefüttert wird die IXUS 80 IS mit einer SD-Speicherkarte oder einer SDHC-Speicherkarte.

Lieferumfang: Akku und Ladegerät, 32MB Speicherkarte, USB-Kabel, Video-Anschlusskabel, Softwarepaket – mit ZoomBrowser EX 6.1 und PhotoStitch 3.1 für Windows 2000 (SP4), XP (SP2), Vista oder ImageBrowser 6.1 und PhotoStitch 3.2 für Mac OS X. Nach erfolgter Registrierung der Kamera stehen im Canon-Image-Gateway 100 MB Online-Speicherplatz zur Verfügung.

Die Canon IXUS 80 IS ist eine einfach sehr kompakte Digitalkamera die flexibel auf alle Aufnahmesituationen reagiert und die Kamera ist, die man immer bei sich haben sollte.

Features

  • Aluminiumgehäuse in vier verschiedenen Farbausführungen*
  • 8,0 Megapixel
  • 3fach optisches Zoomobjektiv mit Bildstabilisator
  • Motion-Detection-Technologie
  • Face-Detection-Technologie
  • Rote-Augen-Korrektur
  • DIGIC III-Prozessor mit iSAPS
  • 2,5 Zoll PureColor II LCD-Bildschirm
  • 18 Aufnahmemodi
  • Kreative Movie-Optionen

Canon Digital IXUS 80 IS Digitalkamera gleich hier bestellen

Buchempfehlungen zur Canon EOS 450D

12. August 2008 von · 1 Kommentar
Kategorie: Literatur 

Ich habe heute zwei interessante Buchempfehlungen für die Canon EOS 450D, die einen die Kamera noch vertrauter machen als es die beiliegende Bedienungsanleitung überhaupt kann.


Digital ProLine – Canon EOS 450D für Einsteiger

Im Verlag von Data Becker hat die Autorin Kyra Sänger ein sehr informatives Einsteigerbuch für die Canon EOS 450D geschrieben womit jeder Einsteiger und Umsteiger in der digitalen Spiegelreflexfotografie und der EOS 450D das nötige Hintergrundwissen vermittelt wird.

Das beste Buch zur Canon EOS 450D!

Der Verlag über das Buch
Dieses Werk aus der Reihe Digital ProLine bietet Ihnen speziell auf die Canon EOS 450D zugeschnittene Workshops, die vor allem Einsteigern und Umsteigern das nötige Know-how vermitteln, um schnell zu beeindruckenden Fotos zu gelangen. Erklärungen der fotografischen Grundlagen und Hinweise zur optimalen Bildgestaltung werden unmittelbar mit den Einstellungsmöglichkeiten der Kamera verknüpft und erläutern auf diese Weise anschaulich deren Funktionsweise und Wirkung. Anhand von Beispielaufnahmen lernen Sie beispielsweise kennen, wie sich verschiedenen Brennweiten und Blendeneinstellungen auf Bildgestaltung und Schärfetiefe auswirken.

Über die Informationen in der Gebrauchsanleitung hinaus erfahren Sie, wann man sich auf die Programmfunktionen der Kamera verlassen kann und wo die Automatiken ihre Grenze haben. Von Telekonverter bis hin zu speziellen Objektivfiltern erhalten Sie in diesem Praxishandbuch einen Überblick über Funktionsweise, Einsatzzweck und konkretem Nutzen des reichhaltigen Zubehörangebots und Empfehlungen für eine sinnvolle Objektivausstattung. Tipps zur richtigen Pflege sowie eine verständliche Anleitung zur Reinigung des Bildsensors runden das Buch ab.

Das Kamerahandbuch Canon EOS 450D: Der praxisorientierte Leitfaden zum erfolgreichen Einsatz Ihrer Kamera
Profifotograf Martin Schwabe beschreibt im neu erschienen Kamerahandbuch zur Canon EOS 450D, erschienen im GALILEO PRESS Verlag, was der Profi noch alles aus EOS 450D rausholen kann. Wer über das Statium des Einsteiger hinweg ist, der sollte sich dieses Buch als Nachschlagewerk umbedingt besorgen.

Mit diesem umfassenden Handbuch bleibt Ihnen kein Funktion der Canon EOS 450D verborgen! Der Profifotograf Martin Schwabe zeigt Ihnen, was alles in Ihrer EOS 450D steckt und wie Sie die Kamera sicher und zielführend bedienen: Von der Belichtung, über die Fokussierung bis hin zum Weißabgleich. Lernen Sie die neue Spotmessung kennen und experimentieren Sie mit der Live View, einem Feature aus der semiprofessionellen Canon EOS 40D. Außerdem stellt Ihnen Martin Schwabe aktuelle Objektive und weiteres Zubehör vor – nicht nur von Canon -, mit dem Sie die EOS 450D zu Ihrem ganz eigenen DSLR-System erweitern können.

Testbericht: Canon EOS 1000D

4. August 2008 von · 3 Kommentare
Kategorie: Kameras 

Canon hat mit seiner EOS 1000D einen großen Wurf in der Einsteigerklasse / Hobbybereich für digitale Spiegelreflexkameras geschafft. Mit der EOS 1000D wird die Lücke im eigengen DSLR-Sortiment unterhalb der EOS 400D/EOS 450D geschlossen und hat somit ein Zugpferd gegen über der Konkurrenz wie z.B. die Sony Alpha 200, Nikon D60 oder Olympus E-420 im Markt etabliert.


Canon EOS 1000D Kit inkl. EF-S 18-55mm IS

Die EOS 1000D macht sogar Ihrer eigenen größeren Modelle scheinbar starke  Konkurren, die EOS 400D hat sie sogar schon in die Tasche gesteckt, die EOS 450D hat noch knapp die Nase vorn.
Read more

Nikon D700

1. Juli 2008 von · 1 Kommentar
Kategorie: Kameras 

nikond700.jpgAuf der Herstellerseite von Nikon gibt es seit heute die offiziellen Produktinformationen zur neuen Nikon D700 (Seite könnte heute einwenig überlastet sein).

Die D700 erweitert Nikons Klasse von FX-Format-Spiegelreflexkameras und vereint bahnbrechende Technologien und hervorragende Leistung in einem kompakten Gehäuse. Der hoch empfindliche CMOS-Sensor mit 12,1 Megapixeln weist einen erweiterbaren ISO-Empfindlichkeitsbereich von 200 bis 6400 sowie ein Sensorreinigungssystem zur Staubentfernung auf. Die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED ermöglicht die Aufnahme von besonders detailreichen Bildern mit feinen Tonwertabstufungen bei bis zu 5 Bildern/s (8 Bilder/s mit dem optionalen Multifunktionshandgriff MB-D10 und einem Akku des Typs EN-EL4a). Das fortschrittliche Motiverkennungssystem sorgt für eine perfekte Belichtung und wird durch Nikons anerkannt gutes AF-System mit 51 Messfeldern mit einer perfekten Schärfenachführung selbst bei schwachem Licht ergänzt. Die Bildverarbeitung in der Kamera wird durch auswählbare Picture Controls rationalisiert. Dies führt zu Zeiteinsparungen bei der Nachbearbeitung. Der hochauflösende 3-Zoll-LCD-Bildschirm unterstützt zwei Live-View-Modi sowie einen HDMI-Videoausgang. Geschützt durch ihr robustes, gegen Umwelteinflüsse abgedichtetes Magnesiumgehäuse, ist die D700 eine perfekt ausbalancierte digitale Spiegelreflexkamera, die unvorhergesehene Situationen meistert, wohin auch immer Ihre Fotoleidenschaft sie führt.

nikond700v.jpgnikond700h.jpg

Technische Details:

    1. – FX-CMOS-Bildsensor (Vollformat) mit 12,1 Megapixel
      – ISO 200 bis 6400: erweiterbar aufwärts bis zu ISO 25600
      – Serienaufnahmen mit 5 Bildern/s (8 Bilder/s mit optionalem Multifunktionshandgriff MB-D10)
      – Bildverarbeitungs-Engine EXPEED- Fortschrittliches Motiverkennungssystem
      – AF-System Multi-CAM3500FX mit 51 Messfeldern
      – Picture Controls sorgen für eine rationale Bildverarbeitung in der Kamera, indem gleichzeitig eine Gruppe  von Bildparametern wie Schärfe, Kontrast, Helligkeit, Farbton und Sättigung in verschiedenen  Farbraumeinstellungen angepasst werden kann
      – 3-Zoll-VGA-LCD-Monitor mit 920.000 Bildpunkten
      – Live-View mit Autofokus ermöglicht die Bildkomposition über den LCD-Monitor
      – DX-Format-Automatik: Das DX-Format wird automatisch ausgewählt, wenn ein DX-Nikkor montiert ist
      – Schnelle Reaktionszeit: ca. 40 ms Auslöseverzögerung
      – Active D-Lighting ermöglicht überragende Bilder mit hohem Kontrast durch automatische Anwendung der  Farbtonkorrektur während der Aufnahme
      – HDMI: Videoausgangsschnittstelle ermöglicht die Verbindung mit hochauflösenden Videosystemen- Robustes Magnesiumgehäuse

    – Unterstützung von Wireless-LAN und Ethernet über den optionalen Wireless-LAN-Adapter WT-4

Canon EOS 1000D – Einstiegs Spiegelreflexkamera

12. Juni 2008 von · 1 Kommentar
Kategorie: Kameras 

Ende Juli bringt Canon die EOS 1000D, eine neue Einsteigerklasse auf den Digitalen Spiegelreflexkamera Markt. 650,– Euro soll das Einsteigerpaket kosten und wird mit dem Standardobjekt EF-S 18-55 mm IS (Bildstabilastor) ausgeliefert.

Canon EOS 1000D
Bildquelle: Canon.de

Die EOS 1000D soll eine der leichtesten Spiegelreflexkameras auf dem Markt sein, die Kamera soll einfach und intuitiv bedienbar sein, der DIGIC-III-Bildprozessor liefert 10 Megapixel und der neue Standart Liveview fehlt auch nicht. Siebenpunkt-Autofokus, Drei-Bilder Reihenaufnahme und Sensorreinigung sind mit an Bord.

Mehr zur Canon EOS 1000D