Kamerahandbuch zur Canon EOS 40D

Juli 30, 2008 by · Kommentare deaktiviert
Filed under: Literatur 

Martin Schwabe hat sein Kamerahandbuch zur Canon EOS 40D fertiggestellt und das neue Buch ist im Galileo Press Verlag erschien. Das neue Buch verhilft den Leser dazu sich noch mehr mit seiner Canon EOS 40D auseinander zusetzen und somit auch noch mehr Kennenzulernen, die Canon EOS 40D ist eine sehr umfangreiche Kamera, die man mit den Einstiegsmodellen EOS 400D und 450D nicht vergleichen kann.

Kurzbeschreibung
Mit diesem Buch lernen Sie Ihre Canon EOS 40D wirklich kennen! Ob die neue Live View oder das Autofokus-System: Martin Schwabe erläutert Ihnen alle Funktionen der Kamera und zeigt Ihnen, wie Sie sie am besten einsetzen – und das alles konsequent am fotografischen Beispiel. Verstehen Sie die Kameratechnik der Canon EOS 40D und damit auch die Möglichkeiten und Grenzen der Kamera. Bauen Sie sich ein DSLR-System rund um die EOS 40D auf: Zu Objektiven, Stativen, Blitzgeräten etc. hält dieses Buch umfangreiche Tipps für Sie bereit. Und schließlich zeigt Ihnen Martin Schwabe auch noch, wie Sie die beiliegende Software der EOS 40D richtig nutzen, von der RAW-Konvertierung bis zur Bildnachbearbeitung.

Aus dem Inhalt:

  • Schneller Überblick
  • Kameratechnik transparent gemacht
  • Scharfstellen & Autofokusmodi
  • Belichtung & Programme
  • Blitzlicht einsetzen
  • Individualfunktionen
  • Bildoptimierung
  • Brennweiten & Objektive
  • Zubehör auswählen
  • Tipps für Motive
  • RAW-Konvertierung
  • Kamera & Sensor reinigen

Martin Schwabe
Das Kamerahandbuch Canon EOS 40D
Galileo Design
336 S., 2008, geb., komplett in Farbe
ISBN 978-3-8362-1162-8

Chip-Resetter für Canon Drucker

Juli 22, 2008 by · 10 Comments
Filed under: Zubehör 

Die Firma Data Becker bietet jetzt einen Chip-Resetter  für Tintenpatronen von Canon an. Leider haben die neuen Drucker von Canon für ihre Tintenpatronen eine kleine Überraschung dabei, diese sind mit einen Chip ausgerüstet der den Füllstatus der Tinte an die Druckersoftware meldet und damit versucht zu verhindern das Tintenpatronen von Drittherstellern nicht so einfach verwendet werden können.

Der Chip Resetter funktioniert sehr einfach, die leere Tintenpatrone wird einfach auf den roten Sockel gesteckt und damit wird der Chip unterhalb der Tintenpatrone resettet und der Drucker meldet wieder eine volle Patrone.  Wenn der Chip resettet wurde kann die Tintenpatrone wieder mit Nachfülltinte von div. Herstellern befüllt werden (in die Patrone wird ein kleine Loch gebohrt und dann die Tinte mit einer kleinen Spritze befüllt) und somit ist die Tintenpatrone wieder Einsatzbereit oder man kauft fertige Tintenpatronen von Drittherstellern und muss dann nur noch den Chip der Patrone in die neue Tintenpatrone einbauen (soll sehr einfach sein).

Der Resetter ist geeignet für die Patronen:

  • PGI-5 black
  • CLI-8 black
  • CLI-8 cyan
  • CLI-8 magenta
  • CLI-8 yellow
  • CLI-8 green
  • CLI-8 red

Diese Patronen werden z. B. von folgenden Canon Pixma-Druckern verwendet:

PIXMA iP-Serie: iP3300, iP3500, iP4200, iP4300, iP4500, iP5200, iP5200R, iP5300, iP6600D, iP6700D
PIXMA MP-Serie: MP510, MP520, MP530, MP600, MP610, MP800, MP800R, MP810, MP830, MP970, MX700
PIXMA-Serien: iX4000, iX5000 und Pro 9000

Bildquelle: Databecker.de

Neue lichtstarke Objektive von Tamron

Juli 9, 2008 by · 1 Comment
Filed under: Objektive 

Tamron Europe hat vier neue lichtstarke Objektive auf den Markt gebracht, Tamron spricht von der neuen Elite unter den Objektiven, Heute beleuchten wir mal kurz das Tamron SP AF 70-200 mm F/2,8.

Lichtstärke ist eine wichtige Eigenschaft die bei der Wahl eines Objektivs berücksichtigt werden sollte. Eine hohe Lichtstärke sorgt dafür, dass auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch aus freier Hand fotografiert werden kann.

SP AF 70-200 mm F/2,8 Di LD [IF] MACRO

Tamron SP AF 70-200 F/2.8Das neue 70-200mm F/2,8 ergänzt das erfolgreiche Konzept des Tamron 28-75mm F/2,8 um den Telebereich bis 200 mm. Erhätlich sein soll das neue Objektiv für Canon, Nikon, Sony/Minolta und Pentax.

Das Objektiv für Canon ist bereits im Handel erhältlich !

Trotz seiner geringen Abmessungen ist das 70-200 mm vollgepackt mit Features. Die professionelle Bildqualität wird auch anspruchsvollen Fotografen gerecht. Extreme Schärfe, Auflösung und Brillanz sind seine Markenzeichen. Es ist außerdem das beste seiner Klasse in den Kategorien Naheinstellgrenze (nur 0,95 m im gesamten Brennweitenbereich) und beim Vergrößerungsmaßstab (1:3,1).
An Kameras mit Vollformatsensoren wird der mittlere Telebereich von 70 mm bis 200 mm voll ausgenutzt, während sich für APS-C Sensoren ein rechnerischer Bereich von 109 mm bis 310 mm ergibt (bezogen auf den Bildwinkel des Vollformats)*.

*Tamron rechnet mit einem Faktor von 1,55 bei der Umrechnung auf das 35mm Format

Daten:

  • Gruppen – Elemente: 13-18
  • Bildwinkel: 35 – 12
  • Anzahl Blendenlamellen: 9
  • Kleinste Blende: 32
  • kürzeste Einstellentfernung: 0,95 m
  • Max. Abbildungsmaßstab: 1:3,1 (f=200 mm, MFD 0,95 mm)
  • Filtergröße: 77 mm
  • Lichtstärke: 2,8
  • Brennweite: 70 – 200 mm
  • Gewicht: 1.150 gr.

Nikon D700

Juli 1, 2008 by · 1 Comment
Filed under: Kameras 

nikond700.jpgAuf der Herstellerseite von Nikon gibt es seit heute die offiziellen Produktinformationen zur neuen Nikon D700 (Seite könnte heute einwenig überlastet sein).

Die D700 erweitert Nikons Klasse von FX-Format-Spiegelreflexkameras und vereint bahnbrechende Technologien und hervorragende Leistung in einem kompakten Gehäuse. Der hoch empfindliche CMOS-Sensor mit 12,1 Megapixeln weist einen erweiterbaren ISO-Empfindlichkeitsbereich von 200 bis 6400 sowie ein Sensorreinigungssystem zur Staubentfernung auf. Die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED ermöglicht die Aufnahme von besonders detailreichen Bildern mit feinen Tonwertabstufungen bei bis zu 5 Bildern/s (8 Bilder/s mit dem optionalen Multifunktionshandgriff MB-D10 und einem Akku des Typs EN-EL4a). Das fortschrittliche Motiverkennungssystem sorgt für eine perfekte Belichtung und wird durch Nikons anerkannt gutes AF-System mit 51 Messfeldern mit einer perfekten Schärfenachführung selbst bei schwachem Licht ergänzt. Die Bildverarbeitung in der Kamera wird durch auswählbare Picture Controls rationalisiert. Dies führt zu Zeiteinsparungen bei der Nachbearbeitung. Der hochauflösende 3-Zoll-LCD-Bildschirm unterstützt zwei Live-View-Modi sowie einen HDMI-Videoausgang. Geschützt durch ihr robustes, gegen Umwelteinflüsse abgedichtetes Magnesiumgehäuse, ist die D700 eine perfekt ausbalancierte digitale Spiegelreflexkamera, die unvorhergesehene Situationen meistert, wohin auch immer Ihre Fotoleidenschaft sie führt.

nikond700v.jpgnikond700h.jpg

Technische Details:

    1. - FX-CMOS-Bildsensor (Vollformat) mit 12,1 Megapixel
      - ISO 200 bis 6400: erweiterbar aufwärts bis zu ISO 25600
      - Serienaufnahmen mit 5 Bildern/s (8 Bilder/s mit optionalem Multifunktionshandgriff MB-D10)
      - Bildverarbeitungs-Engine EXPEED- Fortschrittliches Motiverkennungssystem
      - AF-System Multi-CAM3500FX mit 51 Messfeldern
      - Picture Controls sorgen für eine rationale Bildverarbeitung in der Kamera, indem gleichzeitig eine Gruppe  von Bildparametern wie Schärfe, Kontrast, Helligkeit, Farbton und Sättigung in verschiedenen  Farbraumeinstellungen angepasst werden kann
      - 3-Zoll-VGA-LCD-Monitor mit 920.000 Bildpunkten
      - Live-View mit Autofokus ermöglicht die Bildkomposition über den LCD-Monitor
      - DX-Format-Automatik: Das DX-Format wird automatisch ausgewählt, wenn ein DX-Nikkor montiert ist
      - Schnelle Reaktionszeit: ca. 40 ms Auslöseverzögerung
      - Active D-Lighting ermöglicht überragende Bilder mit hohem Kontrast durch automatische Anwendung der  Farbtonkorrektur während der Aufnahme
      - HDMI: Videoausgangsschnittstelle ermöglicht die Verbindung mit hochauflösenden Videosystemen- Robustes Magnesiumgehäuse

    - Unterstützung von Wireless-LAN und Ethernet über den optionalen Wireless-LAN-Adapter WT-4